Reisen Sie mit Ihrem Hund?

Ferien, auch für Ihr Haustier!

Folgt Ihr Haustier Ihnen auch überall hin? Nehmen Sie in diesem Jahr den Hund, die Katze, das Frettchen oder sogar den Papagei mit in den Urlaub?

Nachstehend 10 Tipps, wie Sie Ihr Haustier stressfrei in den Urlaub mitnehmen können:

1. Auch Ihr Haustier benötigt einen Pass.

Hunde, Katzen und Frettchen müssen einen europäischen Pass haben, der mit einer Kennnummer verknüpft ist.

2. Einige Länder schreiben spezielle Impfungen oder eine Entwurmung vor.

Ihr Hund, Ihre Katze oder Ihr Frettchen muss zum Beispiel gegen Tollwut geimpft sein, wenn Ihr Reiseziel außerhalb von Deutschland liegt.

3. Auto oder Flugzeug?

Haben Sie eine Flugreise geplant? Dann informieren Sie sich vorher genau bei der Fluggesellschaft, was erlaubt ist und was nicht. Meistens dürfen kleine Tiere mit in die Kabine genommen werden, während größere Tiere in einem speziellen Frachtraum transportiert werden.

Fahren Sie mit dem Auto in Urlaub? Dann achten darauf, dass Ihr Haustier gut gesichert ist und Sie während der Fahrt nicht stören kann. Legen Sie regelmäßig (alle zwei Stunden) eine Pause ein und gehen Sie kurz ein paar Schritte mit Ihrem Hund. Lassen Sie Ihren Hund NIEMALS im Auto zurück – im Auto kann es sehr schnell sehr heiß werden.

4. Futter

Am besten nehmen Sie das eigene Futter mit in den Urlaub. Die Reise ist immer mit etwas Stress verbunden und eine plötzliche Futterumstellung kann bei vielen Haustieren einen weicheren Kot zur Folge haben.

Geben Sie Ihrem Hund, Ihrer Katze oder Ihrem Frettchen zwölf Stunden vor der Abreise die letzte Mahlzeit. Nehmen Sie genügend Trinkwasser auf die Fahrt mit.

5. Erste-Hilfe-Set

Auch ein Erste-Hilfe-Set darf in Ihrem Reisegepäck nicht fehlen. Stellen Sie vor der Abreise ein Erste-Hilfe-Set zusammen, das einige wichtige Dinge wie zum Beispiel ein Thermometer, eine Zeckenzange, Desinfektionsmittel, Medikamente gegen Durchfall usw. enthält.

6. Adressanhänger

Außerdem sollten Sie Ihr Haustier mit einem Adressanhänger versehen, der Ihre Kontaktdaten enthält. Bei Hunden lässt sich ein solcher Anhänger natürlich sehr gut am Halsband befestigen.

7. Tierarzt vor Ort

Suchen Sie für den Fall, dass es zu einer Notsituation kommt, vor Ihrer Abreise die Nummer des Tierarztes vor Ort heraus.

8. Reisen mit mehr als fünf Haustieren?

Wenn Sie mehr als fünf Haustiere mitnehmen, müssen Sie einige zusätzliche Vorschriften und Regelungen beachten. Kontaktieren Sie rechtzeitig Ihren Tierarzt, um alles korrekt vorzubereiten.

9. Im Hotel, auf einem Campingplatz oder auf einem Ferienbauernhof?

Natürlich ist der Zielort Ihrer Reise auch für Ihr Haustier sehr wichtig. Informieren Sie sich vor Ihrer Reise genau, ob Ihr Haustier willkommen sein wird!

10. Haben Sie alles genau abgewogen und sich entschieden, Ihr Haustier doch nicht mitzunehmen?

Sorgen Sie dann dafür, dass Ihr Haustier zuhause so gut versorgt wird wie sonst auch.

Sie können einen Tiersitter organisieren, der sich regelmäßig um Ihre Tiere kümmert. Es gibt auch verschiedene Tierpensionen, in denen Sie Ihr Haustier während Ihres Urlaubs gut versorgt unterbringen können!

Quelle: http://www.versele-laga.com

Hund & Katze

Zurück zur Übersicht: Aktuelles